Kulturreise

Impressum

Unsere Anschrift in Deuschland

Orthodox Culture Travel
Borivoje Joksimovic

Am Klarenhof 20

53919 Weilerswist

Die auf der Website von kultur-reisen.biz verwendeten Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht.
Alle Angaben innerhalb der Internetpräsenz www.kultur-reisen.biz sind ohne Gewähr.
Trotz sorgfältiger Überprüfung können sich die Daten zwischenzeitlich teilweise oder vollständig geändert haben.
Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Vollständigkeit und/oder Richtigkeit der Daten sind daher ausgeschlossen.

Fotos: Dr. Sasa Peter Jacob und Borivoje Joksimovic

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 0171/5469889

Finanzamt Bad Neuenahr Ahrweiler
Steuernummer: wird nachgereicht
Bankverbindung: Kreissparkasse Ahrweiler

Kontonummer:   266 916
Bankleitzahl: 577 513 10

Familienurlaub in Serbien

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Ihren Familienurlaub in Serbien zu verbringen. Wir organisieren für Sie den Flughafentransfer von Belgrad zu Ihrem Zielort und Zurück und unterstützen Sie bei der Buchung Ihres Mietwagens, den Sie bei den Weltbekannten Dienstleistern wie Sixt oder Europcar in Belgrad am Flughafen abholen können. 

Ich mache Urlaub in Serbien - weil es schön ist!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die nachstehenden Reisebedingungen zur Konkretisierung des Vertragsinhaltes ergänzen die gesetzlichen Bestimmungen der §§ 651 a ff BGB und regeln das Rechtsverhältnis zwischen Reiseteilnehmer und Veranstalter. Bitte lesen Sie diese sorgfältig durch.

ANMELDUNG
Der Kunde hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen, soweit er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. Nach Vertragsschluss wird dem Kunden/Reisenden eine Reisebestätigung ausgehändigt, in welcher auch die Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften für die gebuchte Reise aufgelistet sind. Der Reisevertrag kommt mit unserer schriftlichen Bestätigung zustande. Mit Ihrer Anmeldung gelten diese hier angeführten Buchungs- und Reisebedingungen von Ihnen als anerkannt. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung von dem Inhalt der Anmeldung ab, sind wir an dieses Angebot 10 Tage gebunden. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn Sie uns innerhalb dieser Frist die Annahme erklären.

REISEVERTRAG
Grundlage des Reisevertrags sind ausschließlich Angaben, Beschreibungen und Bedingungen in unserem Prospekt sowie die Reisebestätigung. Alle sonstigen Beschreibungen, insbesondere in Orts- und Hotelprospekten, in Reisehandbüchern und Reiseführern sind für uns nicht verbindlich.

ZAHLUNG
Reiseveranstalter und Reisevermittler dürfen Zahlungen auf den Reisepreis vor Beendigung der Reise nur fordern oder annehmen, wenn dem Kunden der Sicherungsschein übergeben wurde. Nach Vertragsabschluss und innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Bestätigung und des Sicherungsscheines unseres Versicherers wird für Reisen eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises zur Zahlung bzw. Überweisung fällig. Spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn erhalten Sie für diese Reisen die Rechnung unter Berücksichtigung der geleisteten Anzahlung. Abweichende Zahlungsbedingungen entnehmen Sie bitte der Buchungsbestätigung bzw. werden Ihnen vor Buchung mitgeteilt.
Anzahlung und Restzahlungsbetrag sind vom Reiseteilnehmer bitte direkt auf unser nachfolgendes Konto Kreissparkasse Bad Neuenahr - Ahrweiler, BLZ 577 513 10, Kto. Nr. 400 544 3, IBAN: DE77 5775 1310 0004 0054 43, BIC: MALADE51AHR zu entrichten, auch wenn die Buchung über ein Reisebüro erfolgt ist (Direktinkasso)! Üblicherweise werden von uns keine Zahlungserinnerungen für die Restzahlung versandt, bitte überweisen Sie daher den Restzahlungsbetrag unaufgefordert. Sofern Sie direkt bei uns gebucht haben, erhalten Sie, nach dem Eingang des Restzahlungsbetrages auf unserem Konto, die Reiseunterlagen persönlich zugesandt. Bei Buchungen, die weniger als 6 Wochen vor Reiseantritt erfolgen, ist der gesamte Reisepreis nach Erhalt der Rechnung/Bestätigung sofort fällig. Rücktritts-, Bearbeitungs- und Umbuchungskosten sind innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung fällig.

LEISTUNGEN
Die Leistungen ergeben sich aus den Leistungsbeschreibungen im Prospekt und unserem Internetauftritt und aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Reisebestätigung. Die in dem Prospekt enthaltenen Angaben sind für Orthodox Culture Travel bindend. Der Reiseveranstalter behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsschluss Änderungen der Prospektangaben zu erklären, über die der Reisende vor Buchung selbstverständlich informiert wird. Abhängig vom Zielgebiet kann es vorkommen, dass Flughafensteuern bzw. Sicherheitsgebühren für den Rückflug direkt am Rückflughafen vom Kunden zu bezahlen sind. Diese sind dann nicht im Reisepreis inkludiert.

LEISTUNGS- UND PREISÄNDERUNGEN
Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die vom Reiseveranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Reisepreisänderungen sind nach Abschluss des Reisevertrages im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Flughafen-, Sicherheits- oder Hafengebühren sowie bei Wechselkursänderungen, entsprechend ihren konkreten Auswirkungen pro Person bzw. pro Sitzplatz bzw. pro Mietobjekt zulässig, wenn zwischen Vertragsabschluss und vereinbartem Reiseantritt mehr als 4 Monate liegen. Eine Preiserhöhung kann nur bis zum 21. Tag vor dem vereinbarten Abreisetermin verlangt werden. Soweit eine Reisepreisänderung erfolgt, werden die Teilnehmer unverzüglich davon in Kenntnis gesetzt. Bei Preiserhöhungen nach Vertragsabschluss um mehr als 5 % des Gesamt-reisepreises sind die Teilnehmer berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer anderen mindestens gleichwertigen Reise aus unserem Programm zu verlangen, wenn wir in der Lage sind, eine solche anzubieten. Die Rechte sind unverzüglich nach der Erklärung über die Preiserhöhung uns gegenüber geltend zu machen.

RÜCKTRITT DURCH DEN REISENDEN UND UMBUCHUNG
Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim Veranstalter. Wir empfehlen, den Rücktritt schriftlich einzureichen. Nichtantritt der Reise wird grundsätzlich wie ein Rücktritt gewertet. Sollten Sie während der Reise einzelne Leistungen aus zwingendem Grund nicht in Anspruch nehmen oder die Reise aus zwingendem Grund vorzeitig beenden, werden wir eine Teilerstattung leisten in Höhe der uns ersparten Aufwendungen, sobald und soweit sie uns von den einzelnen Leistungsträgern tatsächlich gut gebracht werden. Ein Anspruch auf anteilige Rückerstattung des Reisepreises besteht in diesen Fällen nicht. Für den Fall, dass Sie vom Reisevertrag zurücktreten oder die Reise nicht antreten, werden wir angemessenen Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und unsere Aufwendungen verlangen. Die Höhe richtet sich nach dem Reisepreis und zwar wie folgt:

Für unsere Reisen gilt:
Die Rücktrittspauschale, die wir im Falle Ihres Rücktritts von der Reise pro Reiseteilnehmer fordern müssen, lautet:
• bei Rücktritt bis 6 Wochen vor Reisebeginn 20%
• bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Reisebeginn 40%
• bei Rücktritt bis 2 Wochen vor Reisebeginn 60%
• bei Rücktritt bis 7 Tage vor Reisebeginn 70%
• bei Rücktritt bis 1 Tag vor Reisebeginn 80%
• bei Rücktritt am Tag des Reisebeginns 90 %
• bei Nichtantritt der Reise oder No-Show 95% des Reisepreises.

RÜCKTRITT DES REISEVERANSTALTERS
Bei Reisen aus unserem Katalon kann der Reiseveranstalter bis 14 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung oder in sonstigen Unterlagen, die Vertragsinhalt geworden sind, festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde. In diesen Fällen werden wir Sie unverzüglich hiervon in Kenntnis setzen und Ihnen eine bereits geleistete Anzahlung auf den Reisepreis zurückerstatten. Orthodox Culture Travel haftet nicht für Stornogebühren für Vor–/Nachprogramme, die bei anderen Leistungsträgern/Veranstaltern gebucht worden sind, ebenso besteht kein Anspruch auf Schadensersatz für in Eigenregie gebuchte Fremdleistungen wie Flug- oder Bahntickets, Visa, Impfungen, Ausrüstungsmaterialien, etc. Erhalten wir vor Reisebeginn Kenntnis von wichtigen, in der Person des Reisenden liegenden Gründen, die eine nachhaltige Störung der Reise befürchten lassen, sind wir berechtigt, vom Reisevertrag unverzüglich zurückzutreten. Ergänzend gelten die Vereinbarungen Rücktritt durch den Reisenden und Umbuchung. Nach Antritt der Reise kann der Reiseveranstalter den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Reisende die Durchführung der Reise trotz Abmahnung nachhaltig stört oder sich vertragswidrig verhält. Kündigt der Reiseveranstalter, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis, muss sich jedoch den Wert der späteren Aufwendungen anrechnen lassen.

HAFTUNG DES REISEVERANSTALTERS
Der Reiseveranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns. Er ist verpflichtet, die Reise so zu erbringen, dass sie die zugesicherten Eigenschaften hat und nicht mit Fehlern behaftet ist, die den Wert oder die Tauglichkeit zu dem gewöhnlichen oder nach dem Vertrag vorausgesetzten Nutzen aufheben oder mindern. Insbesondere haftet der Reiseveranstalter für:
a) Auswahl der Leistungsträger und Überprüfung der Leistung;
b) Zusammenstellung von Einzelleistungen;
c) Beschreibung der Leistungen in Katalogen/Prospekten;
d) Bearbeitung der Reiseanmeldung;
e) Organisation, Reservierung und Zurverfügungstellung der Leistung gemäß Reisevertrag;
f) Ausstellung und Absendung der Reiseunterlagen. Sofern der Reiseveranstalter vertraglicher Luftfrachtführer im Sinne des Abkommens von Guadalajara ist, regelt sich die Haftung nach den einschlägigen Bestimmungen:
a) bei innerdeutscher Luftbeförderung nach dem Luftverkehrsgesetz;
b) bei internationaler Luftbeförderung nach dem Montrealer Abkommen von 1999;
c) bei Beförderung nach und in USA und Kanada nach der Montrealer Vereinbarung von 1971 bzw. 1999.

HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
Unsere Haftung für vertragliche Schadenersatzansprüche ist – mit Ausnahme von Körperschäden – auf € 4.100,– beschränkt bzw. auf die dreifache Höhe des Reisepreises, falls dieser höher als € 1.363,– ist, soweit ein Schaden des Gastes weder vorsätzlich noch grob fahrlässig durch uns herbeigeführt wurde oder wenn der Eintritt des Schadens allein durch Verschulden des Leistungsträgers verursacht wurde. Unsere Haftung ist ausgeschlossen oder beschränkt, soweit aufgrund gesetzlicher Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, dessen Haftung ebenfalls ausgeschlossen oder beschränkt ist. Visa, sonstige Reisepapiere und ausländische Zahlungsmittel werden von uns lediglich vermittelt. Wir haften nicht für vermittelte Fremdleistungen und die in der Reiseausschreibung oder in der Reisebestätigung als Fremdleistungen gekennzeichnet werden. Dies gilt insbesondere auch für die im Reiseverlauf der einzelnen Touren als Gelegenheit oder Fakultativ kenntlich gemachten Zusatzprogramme. Wenn der Reiseveranstalter im Prospekt oder mit den Reiseunterlagen den Namen des Reiseleiters veröffentlicht, so muss diese Einteilung stets unverbindlich bleiben, sie wird nicht Bestandteil des Reisevertrags. Der Reiseveranstalter muss sich Änderungen, auch kurzfristig, vorbehalten. Eine Änderung in der Reiseleitung gilt nicht als Grund für die kostenlose Aufhebung des Reisevertrags.

MITWIRKUNGSPFLICHT DES REISENDEN (BGB § 651 C-G)
Der Reisende ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Der Reisende ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich der örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Sie sind jedoch nicht befugt, Ansprüche mit Wirkung gegen Orthodox Culture Travel anzuerkennen. Leistet der Reiseveranstalter nicht innerhalb einer vom Reisenden bestimmten angemessenen Frist Abhilfe (§ 651 c), so kann der Reisende selbst Abhilfe und Ersatz der erforderlichen Aufwendungen verlangen. Ist eine örtliche Reiseleitung nicht geschuldet, so müssen Beanstandungen unverzüglich der Zentrale des Reiseveranstalters mitgeteilt werden. Ist die Reise im Sinne des § 651 c mangelhaft, so mindert (§ 651 d) sich für die Dauer des Mangels der Reisepreis nach Maßgabe des § 638, Abs. 2 BGB. Die Minderung tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen. Wird die Reise infolge eines Mangels der in § 651 c bezeichneten Art erheblich beeinträchtigt, so kann der Reisende den Vertrag kündigen (§ 651 e). Dasselbe gilt, wenn ihm die Reise infolge eines solchen Mangels aus wichtigen, dem Reiseveranstalter erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Die Kündigung ist erst zulässig, wenn der Reiseveranstalter eine ihm vom Reisenden bestimmte angemessene Frist hat verstreichen lassen, ohne Abhilfe zu leisten. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder vom Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird. Wird der Vertrag gekündigt, so verliert der Reiseveranstalter den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis. Er kann jedoch für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine nach § 638, Abs. 2 BGB zu bemessende Entschädigung verlangen. Dies gilt nicht, soweit diese Leistungen infolge der Aufhebung des Vertrages für den Reisenden kein Interesse haben. Der Reiseveranstalter ist verpflichtet, die infolge der Aufhebung des Vertrages notwendigen Maßnahmen zu treffen, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Reisenden zurückzubefördern. Die Mehrkosten fallen dem Reiseveranstalter zur Last.

GEPÄCKVERLUST UND GEPÄCKVERSPÄTUNG
Schäden oder Zustellungsverzögerungen bei Flugreisen empfiehlt der Veranstalter dringend unverzüglich an Ort und Stelle mittels Schadensanzeige (P.I.R.) der zuständigen Fluggesellschaft anzuzeigen. Fluggesellschaften lehnen in der Regel Erstattungen ab, wenn die Schadenanzeige nicht ausgefüllt worden ist. Die Schadensanzeige ist bei Gepäckverlust binnen 7 Tagen, bei Verspätung innerhalb 21 Tagen nach Aushändigung, zu erstatten. Im übrigen ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck der Reiseleitung oder der örtlichen Vertretung des Veranstalters anzuzeigen.

AUSSCHLUSS VON ANSPRÜCHEN
Ansprüche nach den §§ 651 c bis f BGB hat der Kunde/Reisende spätestens innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Zeitpunkt der Beendigung der Reise geltend zu machen. Die Frist beginnt mit dem Tag, der dem Tag des vertraglich geschuldeten Reiseendes folgt. Fällt der letzte Tag auf einen Sonntag, einen am Erklärungsort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag oder einen Sonnabend, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. Die Geltendmachung kann fristwahrend gegenüber uns unter der u.g. Anschrift erfolgen. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde/Reisende Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist. Dies gilt jedoch nicht für die Frist zur Anmeldung von Gepäckschäden, Zustellungsverzögerungen bei Gepäck oder Gepäckverlust im Zusammenhang mit Flügen (s. Gepäckverlust und Gepäckverspätung). Diese sind binnen 7 Tagen bei Gepäckverlust, binnen 21 Tagen bei Gepäckverspätung nach Aushändigung, zu melden.

 VERJÄHRUNG
Ansprüche des Kunden/Reisenden nach den §§ 651c bis f BGB aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Reiseveranstalters oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Reiseveranstalters beruhen, verjähren in zwei Jahren. Dies gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Reiseveranstalters oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Reiseveranstalters beruhen. Alle übrigen Ansprüche nach den §§ 651c bis f BGB verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, der dem Tag des vertraglich geschuldeten Reiseendes folgt. Fällt der letzte Tag auf einen Sonntag, einen am Erklärungsort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag oder einen Sonnabend, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. Schweben zwischen dem Kunden/Reisenden und dem Reiseveranstalter Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis der Kunde/Reisende oder der Reiseveranstalter die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach dem Ende der Hemmung ein.

 INFORMATIONSPFLICHTEN ÜBER IDENTITÄT DES AUSFÜHRENDEN LUFTFAHRTUNTERNEHMENS
Orthodox Culture Travel ist gemäß EU-Verordnung verpflichtet, den Kunden/Reisenden über die Identität des jeweiligen Luftfahrtunternehmens sämtlicher im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen bei der Buchung zu informieren. Steht bei der Buchung die ausführende Fluggesellschaft noch nicht fest, so ist der Veranstalter verpflichtet diejenige/n Fluggesellschaft/en nennen, die die Flugbeförderung wahrscheinlich durchführen wird/werden. Er muss auch sicherstellen, dass der Kunde/Reisende unverzüglich Kenntnis von der Identität erhält, sobald diese feststeht/feststehen. Wechselt die dem Kunden/Reisenden als ausführendes Luftfahrtunternehmen genannte Fluggesellschaft, muss der Veranstalter den Kunden über den Wechsel informieren und unverzüglich alle angemessenen Schritte einleiten, um sicherzustellen, dass der Kunde so rasch wie möglich über den Wechsel unterrichtet wird. Die Liste der Fluggesellschaften mit EU-Betriebsverbot („Black List“) ist auf folgender Internetseite abrufbar: http://ec.europa.eu/transport/modes/air/safety/air-ban/index_en.htm.

AUFHEBUNG DES VERTRAGES WEGEN AUSSERGEWÖHNLICHER UMSTÄNDE
Wird die Reise infolge höherer Gewalt (z. B. durch Krieg, innere Unruhen, Naturkatastrophen, hoheitsrechtliche Anordnungen) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl der Reiseveranstalter als auch der Reisende den Vertrag allein nach Maßgabe dieser Vorschrift kündigen. Wird der Vertrag demnach gekündigt, so finden die Vorschriften des § 651e Abs. 3 Sätze 1 und 2, Abs. 4 Satz 1 Anwendung und der Veranstalter kann für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. Weiterhin ist der Reise-
veranstalter verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Reiseteilnehmer zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien jeweils hälftig zu tragen, im übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last. Reisehinweise des Auswärtigen Amtes in Berlin erhalten Sie unter www.auswaertiges-amt.de oder per Telefon unter 030-5000-2000

PASS-, VISA-, ZOLL-, DEVISEN- UND GESUNDHEITSVORSCHRIFTEN
Orthodoc Culture Travel wird Staatsangehörige eines Staates der Europäischen Union, in dem die Reise angeboten wird, über Bestimmungen von Pass- und Visavorschriften vor Vertragsabschluss sowie über deren evtl. Änderungen vor Reiseantritt unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Dabei wird davon ausgegangen, dass keine Besonderheiten in der Person des Reisenden (z.B. Doppelstaatsangehörigkeit, Staatenlosigkeit) vorliegen. Sollten Sie kein deutscher Staatsbürger sein, bitten wir Sie, uns dies bereits bei Reisebuchung mitzuteilen. Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation des Reiseveranstalters bedingt sind. Ein gültiger Reisepass ist für alle hier vorgestellten Zielländer notwendig. Für viele Zielländer ist ein Touristenvisum vorgeschrieben. Über die Einzelheiten der Visaeinholung sowie über die jeweils zutreffenden Gesundheits- und Impfbestimmungen, die sich auch kurzfristig ändern können, informieren wir Sie rechtzeitig vor Reiseantritt. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir Ihnen in Bezug auf die Gesundheits- und Impfbestimmungen nur Hinweise geben dürfen, dass Sie sich außerdem rechtzeitig von Ihrem Arzt beraten lassen, auch in Hinsicht etwaiger Impfunverträglichkeiten.

VERSICHERUNGEN
Die in unseren Katalogen und im Internet vorgestellten Touren verfügen über keine bereits im Reisepreis enthaltenen Reiseversicherungsleistungen. Ausdrücklich empfehlen wir daher, eine Reiserücktrittskosten- und eine Reiseschutzversicherung optional abzuschließen. Wir verweisen auf unser Versicherungsangebot. Bei allen Reisen ist eine Insolvenzschutz-Versicherung im Reisepreis eingeschlossen.

UNWIRKSAMKEIT EINZELNER BESTIMMUNGEN
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.

GERICHTSSTAND
Der Reisende kann den Reiseveranstalter nur an dessen Sitz verklagen. Gerichtsstand für Reisen mit Orthodox Culture Travel ist Euskirchen.

Stand 22.02.2016

Unsere Partner

Seit 2010 sind wir Partner und freuen uns über unsere langjährige Zusammenarbeit 


IKARUS TOURS GmbH
www.ikarus.com 

Historisches Hotel Moskva
www.hotelmoskva.rs

Hotel Leopold I 
www.leopoldns.com

Tourismus Organisation Serbien
www.tos.rs

Serbisch Orthodoxe Kirche
www.spc.rs

 

 

 

 

Soulfood Serbia

Wir haben für Dich und deine Freunde eine acht Tägige Food Reise nach Serbien zusammengestellt auf der Du dich mit Deinen Freunden kulinarisch verwöhnen lässt.
Ihr habt die Wahl bei eurer Food-Reise. Wenn ihr euch gerne kulinarisch verwöhnen lasst, alte Festungen, die Wilde Natur kennen lernt wollt dann ist dies Abwechslungsreiche und geführte Reise genau das richtig für dich und Deine Freunde.

Beratung & Buchung am Telefon 022 54 / 600 28 93 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Soufood Serbia  Soulfood Serbien

Tag 1. Herzlich Willkommen in Serbien FA
Dobro dosli und herzlich Willkommen, wir holen euch am Flughafen in Belgrad ab und fahren mit Euch zu Eurem Salas. Ein Salas ist eine Herberge nach alter serbischer Tradition. Nach dem ihr eure Zimmer bezogen habt besichtig wir die größte Festung an der gesamten Donau, die Festung Petrovaradin in Novi Sad. In Novi Sad gibt eine Menge zu sehen wir zeigen euch die Stadt mit den schönsten Sehenswürdigkeiten. Im Anschluss Abendessen an der Donau in einem Traditionellem serbischen Restaurant. Übernachtung in Novi Sad.

Tag 2. Nationalpark Fruska Gora  FA
Wir besichtigen den Nationalpark Fruska Gora er ist die höchste Erhebung in der Vojvodina
mit 539 m und einer Fläche von 266 km². Der Legende nach wurde das erste Mal außerhalb von Rom hier Wein angebaut. Nach der Besichtigung des Nationalparks kehren wir in ein schickes Weinrestaurant ein und lassen uns mit serbischen Spezialitäten und Weinen verwöhnen. Wir lernen die Weine des Weingutes Kovacevic kennen und lassen uns mit serbischen Spezialitäten verwöhnen. Übernachtung in Novi Sad.

Tag 3. Belgrad FA
Nikola Tesla und Novak Djokovic die wohl bekanntesten Serben aller Zeiten. Heute sehen wir das Tesla Museum und speisen im Restaurant des besten serbischen Tennisspielers und langjährigen Nummer1 Novak Djokovic selbstverständlich ist auch das ein oder andere Foto mit den Pokalen der Nummer1 möglich. Die Pijaca Kalenic ist der größte Markt der Stadt und hier lernt ihr die Belgrader Markthändler kennen und wir besorgen wir uns frische Zutaten für unseren Katamaran Fahrt am 4 Reisetag. Im Anschluss entdecken wir die älteste Festung an der Donau Kalemegdan und die wunderschöne Belgrader Fußgängerzone. Übernachtung in Novi Sad.

Tag 4. Katamaran auf der Donau FA
Heute dürft ihr die Badesachen nicht vergessen wir zeigen euch die Donau vom Katamaran aus und entdecken die Wilde Donau mit ihren schönen Naturbelassenen Ufern und einzigartigen Bademöglichkeiten. Zu essen gibt es unterwegs und nach Wunsch auf dem Katamaran steht euch ein ausgebildeter Koch zur Seite und ihr bereitet gemeinsam das Essen zu, oder lasst es ihn allein machen ganz wie ihr euch es wünscht 😉. Übernachtung in Novi Sad.

Tag 5. Craft Beer Serbia FA
Craft Beer in Serbien wie überall auf der Welt boomt auch in Serbien das Geschäft mit dem Craft Beer und junge dynamische Brauer gründen neue Craft Beer Brauereien und haben erstaunlich gutes Craft Beer zu bieten. Wir besuchen heute 3  Craft Beer Brauereien in Serbien und genießen zum Abend Craft Beer mit leckeren serbischen Spezialitäten in Belgrad. Übernachtung in Novi Sad.

Tag 6. Sirmium und Esels Käse FA
Heute geht unsere Reise zurück ins Jahr 103 in die Hauptstadt der römischen Provinz Pannonia und in das heutige Sremska Mitrovica. Wir besichtigen die Ausgrabungen und das Museum in Sremska Mitrovica. Jeder hat schon mal von ihm gehört und wir werden ihn essen den Weltbekannten Esels Käse. Wir sehen die Eselsfarm und das Naturreservat Zasavica wo der Käse von Vuk Simic hergestellt wird. Übernachtung in Novi Sad.            

Tag 7. Subotica und Palic See FA
Weltberühmt sind sie die Lipizzaner in Subotica werden sie seit 1992 erfolgreich gezüchtet und wir besuchen das Gestüt Ergela Kelebija und bekommen die Geschichte über die Lipizzaner in Subotica erzählt, sehen über 30 Fiaker bevor mit einem Fiaker die Natur erkunden. Nach unserem Ausflug in die Natur kommt die Zeit um am See Palic zu entspannen hier dürfen wir die Badesachen wieder nicht vergessen. Wir entspannen am See wo wir auch in den Genuss der Regionalen Spezialitäten kommen. Übernachtung in Novi Sad.

Tag 8. Abflug nach Deutschland FA
Wie schnell die Zeit doch vergeht, wir danken euch für euren Besuch als Erinnerung bekommt jeder Reiseteilnehmer eine Überraschung von uns.

 

Beschreibung
Intensives kennen lernen der serbischen Esskultur mit all seinen zahlreichen Facetten. Entdecken der serbischen Stadt Novi Sad und Belgrad. Während der Reise lernt ihr serbische Restaurant kennen, verkostet serbische Weine und serbisches Craft Beer. Ihr entdeckt die Donau mit Ihren Festungen und erkundet die Donau mit dem Katamaran. Euer Reiseleiter ist immer bei euch vor Ort und versorgt euch während der Ausflüge mit kalten Getränken, Wasser, Cola und Limo.

 

Unsere Leistungen

Flug von Düsseldorf, Dortmund, Frankfurt oder Berlin nach Belgrad

Alle Transfers, Eintrittsgelder, ein Getränk zum Abendessen, Getränke für unterwegs und hier angegebenen Leistungen inklusive.

7 Übernachtungen in Novu Sad
7 Frühstück
7 Abendessen
7 Imbiss für den Hunger zwischendurch (Cevapcici, Pljeskavica, etc.)
1 Weinprobe im Weingut Kovacevic im Nationalpark Fruska Gora mit Abendessen
3 x Craft Beer Brauereien Besichtigungen mit Verkostung
1 Besichtigung National Park Fruska Gora
1 Tagesausflug auf der Donau mit einem Katamaran inkl. Verpflegung Bier, Grillfleisch, Slate und Beilagen
1 x Besuch des Zasavica Naturreservats
1 x Stadtführung durch Sremska Mitrovica (Sirmium)
1 x Stadtführung durch die serbische Hauptstadt Belgrad
1 x Stadtführung durch Novi Sad
1 x Museums Besuch Nikola Tesla
1 x Restaurant Besuch das Restaurant von Novak Djokovic mit der Möglichkeit Fotos zu machen mit den Pokalen
1 x den Weltbekannten teuersten Esel Käse der Welt probieren - beim Hersteller
1 x Besuch eines Lipizzaner Gestütes
1 x Ausflug mit dem Fiaker durch die Natur
1x Besuch des Palic See und gemeinsames Grillen inkl. Fleisch, Salate und Beilagen
1x Besichtigung der ältesten Donaufestung Kalemegdan
1x Besichtigung der größten Donaufestung Petrovaradin
1x Besichtigung einen der größten Märkte in Serbien

Beratung & Buchung am Telefon 022 54 / 600 28 93 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mindestteilnehmer: 6
Reisepreis gilt ach in der Hochsaison
Reisepreis ab 6 Personen 2660 Euro
Reisepreis ab 8 Personen 2560 Euro


Ihr seid mehr wie 10 Freunde? Dann kalkulieren wir für euch einen Sonderpreist sprecht uns.

Beratung & Buchung am Telefon 022 54 / 600 28 93 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Reise als PDF hier runter laden

Joomla templates by a4joomla