Kulturreise

Kaiser Konstantin und das römische Reich

Tag 1: Ankunft in Singidunum (Belgrad) A
Transfer und Unterbringung im Hotel. Mittagessen. Führung durch die Fußgängerzone „Kneza Mihajla“, Rundgang durch die Festung Kalemegdan (1. Jahrhundert) und Besichtigung der Denkmäler, und der Kirchen St. Ruzica und St. Petka. Entdeckung der Überreste der antiken römischen Bauten Singidunum. Im Anschluss Besichtigung des neu erbauten Tempel des Heiligen Sava in Vracar (Stadtbezirk von Belgrad). Abendessen auf einem Floß, auf dem größten Fluss des Balkan´s. Übernachtung im Hotel in Singidunum (Belgrad).


2.Tag: Ausflug nach Sirmium (Sremska Mitrovica) F A
Sirmium war eine von vier Residenzstädten des Römischen Reiches (Rom, Mailand, Nikomedija und Sirmium).Besichtigung der Reste der alten Sirmium (1.-4. Jhd.) Hauptstadt der römischen Provinz Unter Pannonien. Besuch des Nationalparks Fruška Gora der Weinberge und des Hügels Glavica wo das erste Mal in der Geschichte die Weinrebe außerhalb von Italien angebaut wurde. Mittagessen. Fahrt nach Novi Sad, gemütliche Stadtbesichtigung und Besichtigung Festung Petrovaradin. Unterwegs besichtigen wir Sremskih Karlovac dieser Ort gehört zur historischen Region Syrmien. Rückfahrt nach Singidunum (Belgrad). 


3.Tag: Fahrt nach Smederevo F A
Besichtigung der Stadt Smederevo und seiner Festung (durch die Wehrmacht im Juni 1941 schwer beschädigt) aus der erstens Hälfte des 15. Jahrhunderts. Besichtigung der Archäologischen Ausgrabungen von Viminacium aus der Römerzeit 2.-5. Jahrhundert. Viminacium war Residenzstadt und Hafen der römischen Donauflotte und damit eine der wichtigsten römischen Städte überhaupt. Nach dem Mittagessen weiterfahrt nach Zajecar. Unterwegs Besichtigung der Festung "Golubac" (14. Jh.), und den, mittel- und jung steinzeitliche archäologische Fundstätte, Ort Lepenski vir "(5.000 – 6.000 vor Chr.) und der Überreste der Trajansbrücke (Kaiser Trajan) aus dem 1. Jahrhundert. Weinprobe im Weinkeller Rajac im Anschluss Ankunft im Hotel in Zajecar.


4.Tag: Kurze fahrt nach Felix Romuliana (Gamzigrad) (UNESCO) F A
Felix Romuliana ist ein Beispiel gut erhaltener römischer Schlossarchitektur in dieser Region. Besichtigung der römischen Ausgrabungen aus der Zeit des Kaisers Galerius (3.Jahrhundert) mit dem berühmten Mosaikböden. Weiterfahrt nach Naisus and Median (Nis) Geburtsort von Kaiser Konstantin dem Großen und Besichtigung der Gedenkstätte Cegar und des Kurortes „Niska Banja“ (Radonhaltiges Wasser mit heilender Wirkung).Unterbringung im Hotel , im Anschluss Mittagessen und Besuch eines Bauernhofes mit Verkostung von Rakija (dem nationalen alkoholischen Getränk) aus dem Kazan (spezielle Vorrichtungen für die Herstellung von Branntwein). Abendessen und Übernachtung in Naisus and Median (Nis).


5 Tag: Frühstück. und Stadtrundfahrt durch Naisus and Median (Nis) F A
Im Anschluss Besuch der bedeutenden römischen Ausgrabungsstätte von Mediana, der Wohnkomplex des Kaisers „Konstantin der Große“ (4. Jahrhundert). Im Anschluss besuchen wir den Schädel-Turm (1809), ein einzigartiges Denkmal in der Welt aus menschlichen Schädeln errichtet. Danach Zeit zur freien Verfügung, Abendessen und Übernachtung in Naisus and Median (Nis).


6.Tag: Nach dem Frühstück fahrt zum Kloster Manasija (Wehrkloster) F A
Das Wehrkloster Manasija in ein mächtiges christliches Bollwerk, mit einem System hoher Mauern und dem Herausragen von 11 massiven Türmen aus dem 14. Jahrhundert. Im Anschluss Besichtigung der Resava Höhlen und dann Weiterfahrt nach Singidunum (Belgrad). Unterkunft im Hotel und gemütliches Abendessen im Restaurant. Übernachtung in Singidunum (Belgrad). Abendessen in Belgrad

7. Tag: Verabschiedung Rückreise nach Deutschland F A
Rückreise nach Deutschland


Beratung & Buchung 022 54 / 600 28 93

Leistungen:

Linienflug von Frankfurt, Berling, Stuttgart oder München nach Belgrad. Weitere Flughäfen auf Anfrage möglich.
Übernachtungen laut Tour Verlauf
Mahlzeiten siehe Tour Verlauf (F= Frühstück, A = Abendessen)
7 x Abendessen
7 x Frühstück
Beförderung in Bussen oder Minibussen, je nach Gruppengröße
Ein Reisehandbuch Serbien
durchgehende deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Belgrad durch unseren Reiseleiter zum Beispiel Herr Vlastimir Randjelovic


Auf einen Blick
Die Römische Reich und Kulinarischen Spezialitäten entdecken
7 Tage Kulturelle und Kulinarische Höhepunkte 
Ideale Verbindung zum intensiven kennen lernen der römischen und Bauten und der serbischen Esskultur
Kurzer Flug nach Belgrad

Beratung & Buchung 022 54 / 600 28 93

 

Angebot für Reiseveranstalter Edikt von Mailand

 

Tag 1: Ankunft in Singidunum (Belgrad)
Transfer und Unterbringung im Hotel. Mittagessen. Führung durch die Fußgängerzone „Kneza Mihajla“, Rundgang durch die Festung Kalemegdan (1. Jahrhundert) und Besichtigung der Denkmäler, und der Kirchen St. Ruzica und St. Petka. Entdeckung der Überreste der antiken römischen Bauten Singidunum. Im Anschluss Besichtigung des neu erbauten Tempel des Heiligen Sava in Vracar (Stadtbezirk von Belgrad). Abendessen auf einem Floß, auf dem größten Fluss des Balkan´s. Übernachtung im Hotel in Singidunum (Belgrad).

 


2.Tag: Frühstück und Ausflug nach Sirmium (Sremska Mitrovica)
Sirmium war eine von vier Residenzstädten des Römischen Reiches (Rom, Mailand, Nikomedija und Sirmium).Besichtigung der Reste der alten Sirmium (1.-4. Jhd.) Hauptstadt der römischen Provinz Unterpannonien. Besuch des Nationalparks Fruška Gora der Weinberge und des Hügels Glavica wo das erste Mal in der Geschichte die Weinrebe außerhalb von Italien angebaut wurde. Mittagessen. Fahrt nach Novi Sad, gemütliche Stadtbesichtigung und Besichtigung Festung Petrovaradin. Unterwegs besichtigen wir Sremskih Karlovac dieser Ort gehört zur historischen Region Syrmien. Rückfahrt nach Singidunum (Belgrad).

 


3.Tag: Frühstück. Fahrt nach Smederevo.
Besichtigung der Stadt Smederevo und seiner Festung (durch die Wehrmacht im Juni 1941 schwer beschädigt) aus der erstens Hälfte des 15. Jahrhunderts. Besichtigung der Archäologischen Ausgrabungen von Viminacium aus der Römerzeit 2.-5. Jahrhundert. Viminacium war Residenzstadt und Hafen der römischen Donauflotte und damit eine der wichtigsten römischen Städte überhaupt. Nach dem Mittagessen weiterfahrt nach Zajecar. Unterwegs Besichtigung der Festung "Golubac" (14. Jh.), und den, mittel- und jung steinzeitliche archäologische Fundstätte, Ort Lepenski vir "(5.000 – 6.000 vor Chr.) und der Überreste der Trajansbrücke (Kaiser Trajan) aus dem 1. Jahrhundert. Weinprobe im Weinkeller Rajac im Anschluss Ankunft im Hotel in Zajecar.

 


4.Tag: Nach dem Frühstück – kurze fahrt nach Felix Romuliana (Gamzigrad).
Felix Romuliana ist ein Beispiel gut erhaltener römischer Schlossarchitektur in dieser Region. Besichtigung der römischen Ausgrabungen aus der Zeit des Kaisers Galerius (3.Jahrhundert) mit dem berühmten Mosaikböden. Weiterfahrt nach Naisus and Median (Nis) Geburtsort von Kaiser Konstantin dem Großen und Besichtigung der Gedenkstätte Cegar und des Kurortes „Niska Banja“ (Radonhaltiges Wasser mit heilender Wirkung).Unterbringung im Hotel , im Anschluss Mittagessen und Besuch eines Bauernhofes mit Verkostung von Rakija (dem nationalen alkoholischen Getränk) aus dem Kazan (spezielle Vorrichtungen für die Herstellung von Branntwein). Abendessen und Übernachtung in Naisus and Median (Nis).

 


5 Tag: Frühstück. und Stadtrundfahrt durch Naisus and Median (Nis).
Im Anschluss Besuch der bedeutenden römischen Ausgrabungsstätte von Mediana, der Wohnkomplex des Kaisers „Konstantin der Große“ (4. Jahrhundert). Im Anschluss besuchen wir den Schädel-Turm (1809), ein einzigartiges Denkmal in der Welt aus menschlichen Schädeln errichtet. Danach Zeit zur freien Verfügung, Abendessen und Übernachtung in Naisus and Median (Nis).

 


6.Tag: Nach dem Frühstück fahrt zum Kloster Manasija (Wehrkloster)
aus dem 14. Jahrhundert. Im Anschluss Besichtigung der Resava Höhlen und dann Weiterfahrt nach Singidunum (Belgrad). Unterkunft im Hotel und gemütliches Abendessen im Restaurant. Übernachtung in Singidunum (Belgrad). Abendessen in Belgrad

 


7 Tag: Rückreise nach Deutschland.

 

Die Donau in Serbien

Tag 1 . Belgrad die Donau Metropole A

Willkommen in Serbien. Nach dem persönlichen Empfang durch ihren Reiseleiter erfolgt ihr Transfer zum Hotel. Im Anschluss besichtigen wir die Bunte serbische Hauptstadt und ihr Reiseleiter zeigt ihnen die Kulturellen Höhepunkte dieser Donau Metropole. Gemeinsames Abendessen in einem Restaurant mit typischer serbischer Küche.

Tag 2. Die wilde Donau – Festung von Smederevo – Festung Golubac FA

Nach dem Frühstück begrüßt sie ihr Reiseführer im Hotel und wir verlassen Belgrad in Richtung Smederevo. In Smederevo besichtigen wir die imposante Festung (ca. 1430 n. Chr.) und ehemalige Hauptstadt Serbiens die an der Mündung des Flusses Jezeva in die Donau liegt. Auf dem Weg nach Golubac halten wir zum Mittagessen am Silbersee (Srbreno Jezero) ein Ehemaliger Nebenarm der Donau der heute ein Naherholungsgebiet ist. In Golubac entdecken wir vom Boot aus die Gleichnamige Festung und erfahren von unserem Bootsführer die Geschichte der Festung an der Donau. Hier ist die Donau bis zu 7 Kilometer breit. Übernachtung in Donji Milanovac

Tag 3. Donji Milanovac - Lepenski Vir – Eiserne Tor – Trajans Tafel FA

Guten Morgen! Unsere Herberge ist ein serbisches Ethno Dorf und bietet uns zum Frühstück einen herrlich weiten Blick über die Donau. Heute entdecken wir die mittel- und jungsteinzeitliche archäologische Fundstätte Lepenski Vir, erste Siedlungsspuren stammen von 7000 v. Chr. Die Ausgrabungsstätte ist heute unter einem großen Glasdach. Am Eisernen Tor wird die Donau gerade einmal 200 m breit und bis zu 110 Meter tief. Während einer Bootsfahrt entdecken wir das Eiserne Tor und die Trajanstafel. Nach unserer Bootsfahrt besichtigen wir die Stadt Donji Milanovac. Abendessen und Übernachtung in unserem Ethno Dorf in Donji Milanovac.

Tag 4. Festung Fetislam, Nationalmuseum Djerdap, Kladovo, Trajansbrücke und das Kloster Vratna FA

Nach unserem Frühstück besichtigen wir die nach der römischen Göttin benannte Festung Diana. Die Festung liegt unterhalb des Wasserkraftwerkes Djerdap und ist zum Teil noch gut erhalten. Vom Geländer der Festung Diana sehen wir das Wasserkraftwerk welches das Wasser der Donau auf eine Länge von 200 Kilometern staut. Etwas weiter Flussabwärts besichtigen wir die 18ha große Festung Fetislam die von Osmanischen Besatzern erbaut wurde. In Kladovo besuchen wir das Nationalmuseum welches sich mit der Geschichte der Donau rund um den Nationalpark Djerdap beschäftigt. Weltbekannt ist sie die Trajansbrücke und war über ein Jahrtausend die längste Brücke der Welt, wir besichtigen die Überreste bei Kostol. Im Anschluss besichtigen wir das in den Bergen versteckt liegende Kloster Vratna erbaut zwischen 1317 – 1324. Abendessen und Übernachtung in unserem Ethnodorf.

Tag 5. Wein Kloster Bukovo, Lazarev Canyon und das Museum der Krajina FA

Durch den Nationalpark Djerdap führt uns unsere Route zur Lazarev Höhle in dieser Höhle wurden Stücke aus der Urgeschichte, der Kupfersteinzeit, der Bronzezeit und der Eisenzeit gefunden. Die Höhle ist für Touristen erschlossen und der Rundgang ist 800m lang. Zum Mittagessen erreichen wir die Donau Stadt Negotin hier besuchen wir das Museum der Krajina, 15.000 Ausstellungsstücke gibt es zu besichtigen. Den heutigen Tag schließen wir mit dem Besuch des Weinkloster Bukovo ab und degustieren die Weine. Übernachtung in Negotin.

Tag 6. Novi Sad und die Donau Festung in Petrovaradin FA  
Nach unserem Frühstück reisen wir nach Novi Sad. Novi Sad ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der nördlichen serbischen Provinz Vojvodina. Wir besichtigen die größte Festung an der Donau Petrovaradin und sehen dabei weit über die Dächer der pulsierenden Stadt Novi Sad hinweg. Während unserer Stadtbesichtigung sehen wir die Dunavska Ulica (Donau Straße), die Uhr in Petrovaradin, die Altstadt in Petrovaradin mit ihren romantischen Gassen und die Stadt Novi Sad. Übernachtung auf der Festung Hotel Leopold.

Tag7. Die Damast Manufaktur von Bezdan National Park Fruska Gora Weinprobe FA

Mit Holz Webstühlen aus dem 18. Jahrhundert und Jacquard Mustervorlagen aus dem 19. Jahrhundert stellt die Seidenweberei Novitet – Dunav edle Stoffe her. Wir besichtigen die Manufaktur und bekommen die Weberei gezeigt. Im Anschluss erkunden wir die magische Gegend der Serbischen Tiefebene und steuern ein Restaurant mit Traditioneller Küche an. Im Anschluss besichtigen wir zum Nationalpark Fruska Gora und lernen wir die Weine der Vojvodina kennen dabei lassen wir den Tag entspannt ausklingen. Übernachtung auf der Festung Hotel Leopold.

Tag 8. Rückreise FA

Bis zur Abfahrt freie Zeit. Im Anschluss Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland

 

Beratung & Buchung 022 54 / 600 28 93

Leistungen:
Linienflug von Dortmund nach Belgrad. Weitere Flughäfen auf Anfrage möglich.
Übernachtungen laut Tour Verlauf
Mahlzeiten siehe Tour Verlauf (F= Frühstück, A = Abendessen)
1 Weinprobe laut Reiseverlauf
7 x Abendessen
7 x Frühstück
Beförderung in Bussen oder Minibussen, je nach Gruppengröße
Ein Reisehandbuch Serbien
durchgehende deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Belgrad durch unseren Reiseleiter zum Beispiel Herr Vlastimir Randjelovic


Auf einen Blick
Die Donau in Serbien und Kulinarischen Spezialitäten entdecken
8 Tage Kulinarische Höhepunkte 
Ideale Verbindung zum intensiven kennen lernen der serbischen Donau und Esskultur
Kurzer Flug von Dortmund nach Belgrad
Beratung & Buchung 022 54 / 600 28 93

Reisepreis pro Person inklusive Flug aller angegebenen Leistungen ab zwei Personen 1899 Euro

UNESCO Kulturdenkmäler Serbiens auch im Kosovo

Die UNESCO Denkmäler in Serbien

Die europäische Kulturnation Serbien präsentiert ihr kulturelles Erbe in all seinen Facetten. Mit dieser Tour entdecken Sie die einzigartigen UNESCO Denkmäler in Serbien.

1. Tag Belgrad

Willkommen in Serbien. Transfer und Unterbringung im Hotel. Begrüßung durch unseren Reiseführer. Im Anschluss Besichtigung von Belgrad die Hauptstadt Serbien, wir sehen die Einkaufsstraße Knez Mihajlova, die Festung Kalemegdan so wie einer der größten orthodoxen Kathedralen der Welt, die Kathedrale des Hl. Sava. Am Abend gemeinsames Abendessen im Belgrader Künstlerviertel.

2. Tag Stari Ras, Kloster Sopocani, Kloster Djurdevi Stupovi, Peterskirche (Alle UNESCO-Kulturdenkmal)

Frühstück in Belgrad, der ältesten Hauptstadt Europas. Im Anschluss Abfahrt nach alt Serbien in die Stadt Novi Pazar. Wir besichtigen die Frühmittelalterlischen Stadt Stari Ras, die Hauptstadt des Mittelalterlichen serbischen Fürstentums Raszien. In unmittelbarer Nähe zur Quelle des Flusses Raska befindet sich das Kloster Sopocani aus dem 13. Jahrhundert, das Kloster Djurdevi Stupovi aus dem 12. Jahrhundert und die Peterskirche aus dem 9. Jahrhundert. Abendessen mit traditioneller serbischer Küche und Übernachtung in Raska.

3. Tag Patriarchen Kloster Pec und das Kloster Visoki Decani (Beide UNESCO-Kulturdenkmal)

Frühstück in Raska, im Anschluss Abfahrt zum Patriarchen Kloster in Pec. Das Patriarchen Kloster in Pec zählt mit seinen Kunstschätzen, Gräbern und Schreine als Schatzkammer der serbischen Geschichte und ist der heiligste Ort der serbisch-orthodoxen Kirche. Der älteste Teil der Apostelkirche wurde vom ersten serbischen Erzbischof Sava begonnen. Die im Raska Still erbauten Kirchen beeindrucken mit ihren Fresken aus dem 13. bis zum 16. Jahrhundert. Der Ikonen-Schatz stammt aus der Zeit vom 14. Jahrhundert bis zum 19. Jahrhundert. Die Ursprünge des Kloster liegen im 11. Jahrhundert.

Weiterfahrt zum Kloster Visoki Decani, Fahrzeit ca. 1h. Das Kloster Visoki Decani wurde in den Jahren 1328-1355 erbaut. Visoki Decani ist der größte orthodoxe Sakralbau des mittelalterlichen Serbiens. Zu Zeiten der Osmanischen Fremdherrschaft wurden die Klostergebäude zerstört, aber die Kirche mit ihren wertvollen Fresken aus dem 14. Jahrhundert blieb erhalten. Abendessen und Übernachtung in Pristina.

4. Tag Kirche Bogorodica Ljeviska und das Kloster Gracanica (Beide UNESCO-Kulturdenkmal)

Frühstück in Pristina. Abfahrt zur Kirche Bogorodica Ljeviska. Die Kirche Bogorodica Ljeviska wurde in den Jahren 1306 - 1307 erbaut und steht auf den Überresten einer Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert. Die gut erhaltenen Fresken in der Kirche datieren bis ins 13 Jahrhundert zurück, auf ihnen ist eine Hochzeit zu erkennen, das heilen eines Blinden und die heilige Mutter Gottes mit Jesus.Im Anschluss weiterfahrt nach Gracanica. Das Kloster Gracanica wurde im Jahre 1321 vom König Stefan Uros II Milutin gegründet und liegt einzigartig mitten im Amselfeld. Es ist eines der bekanntesten Bauwerke der byzantinischen Kunst. Im Anschluss Stadtrundgang durch Pristina mit Abendessen und Übernachtung in Pristina.

5. Tag Kloster Gradac und das Kloster Studenica (UNESCO-Kulturdenkmal)

Nach einem kräftigen Frühstück fahrt zum Kloster Gradac. Das Kloster ist eines, der am stärksten durch westliche Baustile geprägten Klöster Serbiens und weist Monumente der reifen und späten romanischen Kunst auf. Es wird von Igumanninen geleitet. Im Anschluss Fahrt zum Kloster Studenica, das berühmteste der südserbischen Klöster, dessen Baustil aus dem 12. Jh. Einflüsse aus dem Romanischen und dem Byzantinischen hat. Übernachtung in der Klosterherberg von Studenica

 6. Tag Kloster Zica, Felix Romuliana (UNESCO-Kulturdenkmal)

Ankunft in Kraljevo was soviel bedeutet wie Königsstadt, Kraljevo ist der Hauptort des Bezirkes Raska. Hier in einem Vorort steht die Krönungskirche der serbischen Könige. Wir sehen in der weitreichenden Klosteranlage aus dem Beginn des 13. Jahrhunderts und künstlerisch gestaltete Fresken aus dem Mittelalter und können die Stille innerhalb der Klostermauern genießen. Weiterfahrt Felix Romuliana ist ein Beispiel gut erhaltener römischer Schlossarchitektur in dieser Region. Besichtigung der römischen Ausgrabungen aus der Zeit des Kaisers Galerius (3.Jahrhundert) mit dem berühmten Mosaikböden. Abendessen und Übernachtung in Zajecar.

 7. Tag Belgrad und das Erzgebirge

Am Fuße des serbischen Erzgebirges liegt das Kloster Ravanica erbaut in den Jahren 1375 bis 1377. Es ist eine Stiftung des serbischen Fürsten Lazar Hrebeljanovic. 1389 stellte sich der Fürst Lazar Hrebeljanovic den heranrückenden Osmanen auf dem Amselfeld und kam bei der Verteidigung Serbiens, des Christentums und Europas ums Leben. Weiterfahrt nach Belgrad, hier besichtigen wir das Mausoleum von Josip Broz Tito dem Jugoslawischen Präsidenten auf Lebenszeit. Etwas freie Zeit und dann Stadtführung und Abendessen in Belgrad.

 8. Tag abschied nehmen, Verabschiedung und Rückreise

Rückkehr nach Deutschland

 

 

 

 

 

 

Revolutionsdenkmäler in EX ­ Jugoslawien

1. Tag  Belgrad - Willkommen in der Hauptstadt Jugoslawiens A
Empfang in Belgrad, Transfer zum Hotel und im Anschluss Stadtbesichtigung. Besichtigung der Fußgängerzone Knez Mihajlova, der Festung Kalemegdan, das Haus der Blumen (Tito ́s Mausoleum), das Denkmal für die russischen Gefallenen bei der Verteidigung Serbiens und das Denkmal für den unbekannten Helden. Danach gemeinsames Abendessen mit traditionellen serbischen Spezialitäten.

2. Tag Krusevac - Mahnmal Slobodiste F A
Nach einem kräftigen Frühstück fahren wir nach Krusevac. In Krusevac besichtigen wir das Mahnmal „Slobodiste“. Slobodiste ist ein Mahnmal für die während der Okkupation Jugoslawiens im zweiten Weltkrieg ermordeten Personen. Im Anschluss Besichtigung eines Weinkellers mit Verköstigung. Nach der Verköstigung kurze Weiterfahrt zum Kurort Vrnjacka Banja und Unterbringung im Hotel. Abendessen in einem serbischen Ethno ­ Restaurant.

3. Tag Kragujevac - Mahnmal Sumarice F A
Frühstück im Stadtzentrum des Kurortes Vrnjacka Banja, mit Blick auf die wunderschöne Promenade und den Stadtpark. Heute besichtigen wir das Mahnmal Sumarice. Das Mahnmal wurde erbaut, um an die durch die Wehrmacht hingerichteten 7.000 Schüler und Lehrer am 21.10.1941 zu erinnern. Das Mahnmal ist seit dem 27.12.1979 Kulturdenkmal in Jugoslawien. Im Anschluss gemütliches Mittagessen in der heute wirtschaftlich erstarkten Stadt, die Dank der Produktion des FIAT 500L liebevoll auch Kleinitalien genannt wird. Während der Stadtbesichtigung besteht die Möglichkeit mit der einheimische Bevölkerung in Kontakt zu treten. Abendessen und Übernachtung im Kurort Vrnjacka Banja.

4. Tag Nis - Konzentrationslage crveni Krst F A
Frühstück im Hotel und im Anschluss Abfahrt nach Nis. In Nis besichtigen wir das Konzentrationslager crveni Krst „rotes Kreuz“. Über 30.000 Menschen wurden hier festgehalten, von denen über 12.000 hingerichtet wurden. Im Anschluss besichtigen wir die Stadt Nis, wir sehen den Schädelturm (einmalig auf der Welt) aus der Zeit der osmanischen Fremdherrschaft sowie die bedeutende archäologische Ausgrabungsstätte Mediana aus der Zeit von Konstantin dem Großen. Abendessen und Übernachtung in Nis.

5. Tag Titovo Uzice - Mahnmal Kadinjaci F A
Heute besichtigen wir die Stadt Titovo Uzice. Hier errichteten im Herbst 1941 Titos Anhänger die Republik Uzice. Von hier aus steuerte man den Kampf gegen die Besatzer der Wehrmacht. Wir besichtigen das Mahnmal Kadinjaci und das Museum in Uzice. Das Mahnmal erbaut, um an die Gefallenen des Arbeiterbataillons zu gedenken. Das Nationalmuseum verfügt über ein umfangreiches Archiv. Abendessen und Übernachtung in Titovo Uzice.

6. Tag Nationalpark Sutjeska - Mahnmal Tjenista F A

Das Mahnmal liegt im Norden des Nationalparks Sutjeska. Auf der Fahrt durch den Nationalpark haben wir ausreichend Zeit eingeplant, um die herrliche Natur und die atemberaubende Wildnis zu sehen. Das Mahnmal Tjenista wurde erbaut um der Schlacht am Fluss Sutjeska zu gedenken. Im Zuge dieser Schlacht verloren über 6.000 Titos Partisanen ihr Leben. Abendessen und Übernachtung in Jahorina.

7. Tag Banja Luka - Mahnmal Kozari F A
Das Mahnmal Kozari ist 34 m hoch und wurde zur Erinnerung an die gefallenen Partisanen und Zivilisten im Jahr 1942 erbaut. Eine Gedenktafel würdigt die umgekommenen Kämpfer und die Opfer des Faschismus. Im Anschluss beziehen wir unsere Hotelzimmer. Danach besichtigen wir geführt die zweitgrößte Stadt Bosnien – Herzegowinas. Am Ende des Tages erwartet uns ein gemütliches Abendessen mit Spezialitäten aus der Region.

8. Tag Jasenovac - Konzentrationslager F A 

Jasenovac war eins von 40 Konzentrationslagern und Tötungsstätten in Kroatien. Im Konzentrationslager Jasenovac wurden 1.000.000 Menschen (Roma, Juden und Serben) durch kroatische Truppen ermordet. Um an sie zu gedenken wurde die „Die steinerne Blume“ von Bogdan Bogdanovic entworfen und im Jahre 1966 erbaut. Abendessen mit Spezialitäten aus der Region und Übernachtung in Zagreb. 

9. Tag Abreise F

Jeder Gast bekommt als Abschiedsgeschenk eine Flasche Sljivovic oder eine Flasche Wein. Wir wünschen eine angenehme Heimreise. 

Beratung & Buchung 022 54 / 600 28 93

Leistungen:
Linienflug von Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart oder München nach Belgrad. Weitere Flughäfen auf Anfrage möglich.
Übernachtungen laut Tour Verlauf
Mahlzeiten siehe Tour Verlauf (F= Frühstück, A = Abendessen)
8 x Abendessen
8 x Frühstück
Beförderung in Bussen oder Minibussen, je nach Gruppengröße
Durchgehende deutschsprechende Reiseleitung durch unseren Reiserleiter zum Beispiel Herr Vlastimir Randjelovic

Auf einen Blick
Ex Jugoslawien seine Denkmäler und Kulinarischen Spezialitäten entdecken
9 Tage Kulturelle & Kulinarische Höhepunkte
Ideale Verbindung zum intensiven kennen lernen der Jugoslawischen Sozialistischen Denkmäler und der Wein- und Esskultur
Kurzer Flug von Deutschland nach Belgrad und zurück von Zagreb


Reisepreis pro Person inklusive Flug aller angegebenen Leistungen ab zwei Personen 2699 Euro

 

Beratung & Buchung 022 54 / 600 28 93



 

Joomla templates by a4joomla